Помогите перевести текст Angebot und Nachfrage ist das Prinzip des Wettbewerbs. Es sorgt ähnlich wie beim Sport für ständige Leistungssteigerung. Das ist für die Anbieter oft unbequem, aber für die Kunden ein Segen. Wenn der erste Spargel oder die ersten Erdbeeren auf den Markt kommen, aber zunächts nur wenige Händler sie anbieten und viele Käufer sich mit Hunger auf diese langentbehrten Genüsse stürzen, haben die fixen Anbieter einen Wettbewerbsvorteil. Denn weil die Produkte knapp und begehrt sind, lassen sie sich zu guten Preisen verkaufen. Natürlich haben die Konkurenten beobachtet, wie gut das Geschäft am Stand nebenan gelaufen ist. Deshalb werden sie versuchen, sich für den nächsten Tag ebenfalls Spargel oder Erbeeren zu beschaffen. Dadurch wird das Angebot größer. Um die größere Menge zu verkaufen, müssen die Preise sinken. Denn nur so können mehr Käufer angelockt werden Kunden, denen der Spargel bisher noch zu teuer war. Das geht so lange weiter, bis die Händler merken, dass sie den vielen Spargel, den sie eingekauft haben, nur noch bei kräftigen Preissenkungen loswerden. Damit können sie vielleicht auch noch einige von Verbrauchern gewinnen, die nicht so scharf auf dieses Gemüse sind. Kurz vor Geschäftsabschluss verkaufen einige Kaufleute die letzten Spargel oft sogar unter dem Einkaufspreis, um nicht ganz darauf sitzenzubleiben: Besser ein kleiner Gewinn als ein großer Verlust. Das bedeutet: In einer Marktwirtschaft wird der Preis durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Hohe Preise schränken die Zahl der Käufer ein, verlocken aber Hersteller und Händler, mehr davon auf den Markt zu bringen. Das steigende Angebot kann jedoch nur dann abgesetzt werden, wenn jetzt die Preise sinken und dadurch meht Kunden gewonnen werden können. So werden im Idealfall Produktion und Angebot nach den Bedürfnissen des Marktes (also der Käufer) gesteuert. Preise haben deshalb eine ganz ähnliche Funktion wie rote und grüne Ampeln im Verkehr.
ОБЖ 25-02-2019 17:06 Ответы: 1 Просмотры: 0
ОБЖ 24-02-2019 23:26 Ответы: 1 Просмотры: 0
ОБЖ 24-02-2019 12:07 Ответы: 1 Просмотры: 0
ОБЖ 23-02-2019 21:14 Ответы: 1 Просмотры: 0
ОБЖ 23-02-2019 18:04 Ответы: 1 Просмотры: 0
Помогите! Из этого текста нужно выписать 10 предложений,в которых кратко рассказывается,о чем текст!прошу не оставьте в беде!помогите!!! Es gibt vier Jahreszeiten: Fruhling, Sommer, Herbst und Winter. Jede Jahreszeit dauert 3 Monate. Marz, April und Mai sind Fruhlingsmonate. Die Tage werden langer. Der Schnee beginnt zu schmelzen. Das Wetter ist noch nicht bestandig, sondern veranderlich, besonders im April. Es gibt ein deutsches Sprichwort: "April, April, er weiB nicht, was er will". Die Zugvogel kehren aus den warmeren Landern zuruck. Alles beginnt aufzubluhen. Die ersten Blumen, die im Fruhling verkauft werden, sind Mimosen, Schneeglockchen, Veilchen und Maiglockchen. Dem Fruhling folgt der heisse Sommer — die beste Zeit fur den Urlaub. Am Besten erholt man sich am Wasser. Man kann schwimmen, in der Sonne liegen. In dieser Jahreszeit gehen viele Menschen auf Urlaub, sie fahren in die Kurorte, Sanatorien und Erholungsheime. Interessant und lustig vergeht dort die Zeit. Dann kommt der Herbst mit zahlreichen reifen Fruchten. Der Herbst bringt auch viele Freuden mit sich. Es gibt schone Apfel, Birnen Pflaumen, Pfirsiche, Weintrauben und anderes Obst. In den Laden wird viel Gemuse verkauft. Jede Jahreszeit hat ihre Freuden. Aber meine Lieblingsjahreszeit ist Winter. Im Winter ist es gewohnlich kalt, es schneit oft. Wie schon ist es, Schi oder Schlittschuh zu laufen! Es macht mir viel Spass. Alle freuen sich auf den Winter: Kinder und Erwachsenen, Vogel und Tiere. Die Winterferien haben alle Schuler gern. Sie beginnen am 1. Jahnuar und dauern 10 Tage. Alle Schuler freuen sich auf die Erholung. Die Winterferien vergehen wie im Fluge. Gesund und kraftig kommen die Schuler wieder in die Schule zuruck. Der Winter ist eine schone Zeit!
ОБЖ 23-02-2019 16:49 Ответы: 1 Просмотры: 0